Mastin de los Pirineos - Logo
 

Körper & Gliedmaßen

Der Körper

Die obere Körperlinie verläuft gerade und ist auch in der Bewegung horizontal. Der Rücken wirkt kräftig und muskulös. Die Lenden sind lang, breit und kräftig. Auffällig ist auch die breite, Starke Kruppe: Ihre Höhe entspricht der Widerristhöhe.

Bild - Mastin de los Pirineos


Ein standardmäßiger Mastin de los Pirineos hat eine breite, tiefe, muskulöse und mächtig wirkende Brust. Die Brustbeinspitze steht vor; die Rippenzwischenräume sind breit; die Rippen rund. Ein mäßig aufgezogener Bauch, tiefe Weichen und sehr breite Flanken sind weitere typische Rassemerkmale.

 

Eine ideale Rute ist mittelhoch angesetzt, am Ansatz dick, kräftig und biegsam. In Ruhestellung wird sie tief getragen und sollte mindestens bis zum Sprunggelenk hinunterreichen. Im letzten Drittel zeigt sie eine leichte Biegung. Bei Erregung und in der Bewegung wird die Rute in Säbelform erhoben getragen und zeigt einen deutlichen Haken an der Spitze, ohne jedoch in der ganzen Länge gebogen zu sein oder gar auf dem Rücken aufzuliegen.

Die Gliedmaßen

Bild - Mastin de los Pirineos

Von vorne gesehen steht die Vorderhand senkrecht, gerade und parallel. Muskeln und Sehnen zeichnen sich sichtbar ab. Die Vorderhand sollte von guter Knochenstärke sein. Auch die Schultern sind gut bemuskelt; das Schulterblatt ist schräg und länger als der Unterarm. Die Vorderpfoten (Katzenpfoten) haben eng stehende Zehen mit kräftigen hoch gewölbten Zehengliedern. Die Krallen und Fußballen sind ebenfalls kräftig und widerstandsfähig.

Die Hinterhand wirkt mächtig und muskulös. Sie verleiht dem Hund den nötigen Schub, um gleichzeitig Kraft und Eleganz zu vermitteln. Von hinten und von der Seite aus gesehen sollte sie senkrecht stehen. Die Hinterpfoten sind etwas länger als die Vorderpfoten und haben eine leicht ovale Form. Einfache oder doppelte Afterkrallen können vorkommen, dürfen aber auch fehlen oder entfernt werden. Bei gleichem Formwert werden Hunde mit doppelten Afterkrallen vorgezogen.

Gefallen Ihnen die Bilder aus dem Rasseportrait?
Hier finden Sie die komplette Sammlung in einer Galerie >>>