Mastin de los Pirineos - Logo
 

Die Geschichte:
Der drohende Untergang

Als sich die Anzahl der in den Pyrenäen lebenden Wölfe und Schafe drastisch reduzierte, ebbte auch das Interesse an imposanten Herdenschutzhunde ab. Der spanische Bürgerkrieg tat sein übriges: Nach jahrelangen Kriegswirren ging es vielen Spaniern finanziell schlecht und nur die wenigsten konnten es sich leisten, einen Hunderiesen durchzufüttern.

Bild - Mastin de los Pirineos

Die Population der Herdenschutzhunde schrumpfte von Jahr zu Jahr und um Haaresbreite wären diese wundervollen Riesen vollständig verschwunden. Eine kleine Anzahl überlebte auf spanischen Haciendas, wo man die freiheitsliebenden Hunde überwiegend als Wach- und Kettenhunde hielt.

 

 

Gefallen Ihnen die Bilder aus dem Rasseportrait?
Hier finden Sie die komplette Sammlung in einer Galerie >>>